IHK-Report „Patente in Bayern 2016/2017“

IHK-Report „Patente in Bayern 2016/2017“

Die IHK hat den neuen IHK-Report „Patente in Bayern 2016/2017“ veröffentlicht.
In dem IHK-Report wird über die wichtigsten Technologieprofilie und Patentanmelder in Bayern berichtet. Hier teilt Frau Dr. rer. nat. Elfriede mit:
„Bayern bleibt Meister im Erfinden: Der dritte IHK-Report „Patente in Bayern 2016/2017“ der bayerischen Industrie- und Handelskammern zeigt: Bayern ist Erfinderland! Der Anteil Bayerns an deutschen veröffentlichten Patenten des Europäischen Patentamts sowie des Deutschen Patent- und Markenamts liegt im Jahr 2015 bei rund 29 Prozent. Im Vergleich zum Jahr 2012 erhöhte sich somit der Anteil um 3 Prozentpunkte.

Diese technologische Innovationsleistung in Bayern korreliert mit den hohen Investitionen in Forschung und Entwicklung (FuE). Mit Aufwendungen für FuE von 3,26 Prozent des Bruttoinlandsproduktes (BIP) zählt Bayern nach wie vor zu den Spitzenreitern in Deutschland. Im Jahr 2013 wurden vom gesamtdeutschen Bruttoinlandsprodukt rund 2,84 Prozent (≈ 80,4 Mrd. Euro) für FuE aufgewendet. Rund 55 Mrd. Euro kamen dabei aus dem Wirtschaftssektor und hiervon wiederum 22 Prozent aus Bayern.“

Der IHK-Report kann unter www.ihk-nuernberg.de/s/125736 aufgerufen werden. Hier steht eine PDF-Datei des IHK-Reports zum Download zur Verfügung.

Über den Autor

thinegen administrator